Spekulieren mit CFDs

Typischerweise sind kurzfristige, spekulative Geschäfte an wichtige Marktereignisse wie Zinsentscheidungen von Notenbanken und Unternehmensergebnisse gekoppelt.

Trader wollen ihr Kapital schnell vermehren durch einen rechtzeitigen Einstieg in Handelsgeschäfte, bei denen die Kurse nach Bekanntwerden der Nachricht steigen werden, gefolgt von einem rechtzeitigen Ausstieg in der Gewinnzone.
CFDs sind ein ideales Anlageinstrument für Spekulationen. Ihr Vorteil ist der Hebel, der es Ihnen ermöglicht, die Positionsgröße zu maximieren und gleichzeitig den investierten Betrag zu minimieren. Die Verwendung von Hebeln verschafft Ihnen die Gelegenheit, Ihre potenziellen Gewinne und Verluste zu steigern, so dass Sie nie auf Stop-Loss-Orders und andere Risikomanagementtechniken verzichten sollten.

In diesem Abschnitt beschreiben wir einige typische Möglichkeiten, die sich Spekulanten bieten, und erklären, wie man sie wahrnimmt:

Spekulative Tradinggelegenheiten

Umsetzung spekulativer Handelsgeschäfte

Tradinggelegenheiten +

Spekulative Tradinggelegenheiten

Spekulative Tradinggelegenheiten haben in der Regel ein gemeinsames Merkmal: Sie sind mit dem Bekanntwerden von Nachrichten verknüpft. Nachrichten dieser Art können die neuesten Beschäftigungszahlen der Regierung oder das Quartalsergebnis eines Unternehmens sein. So oder so, sie haben oft das Potenzial, dramatische Veränderungen im Markt auszulösen.

Beispiele für Meldungen, die spekulative Gelegenheiten nach sich ziehen können:

  • Aktuelle Nachrichten
  • Geschäftsberichte
  • Konjunkturdaten
  • Änderungen in der Zusammensetzung von Indizes

Aktuelle Nachrichten sind ungeplante Ereignisse, die sich auf die Aktienkurse auswirken. Aktuelle Meldungen, wie zum Beispiel ein Unternehmenszusammenschluss, dürften sich positiv auf Aktien- und CFD-Kurse auswirken, obwohl manchmal der Wert einer Fusion nicht ersichtlich ist und die Kursänderung Unsicherheiten widerspiegeln wird. Ungünstige Nachrichten haben einen negativen Einfluss auf den Aktienkurs.

Geschäftsberichte stellen Informationen über die aktuelle Entwicklung eines Unternehmens und die Pläne für die Zukunft bereit. Da die Veröffentlichungstermine bekannt sind, geben sie Tradern die Möglichkeit, sich vorzubereiten und ihre Inhalte optimal zu nutzen. Geschäftsberichte sind weit mehr als die Veröffentlichungen der Ergebnisse des letzten Quartals, Halbjahres oder Jahres. Sie geben auch einen Ausblick auf die in den nächsten sechs Monaten erwartete Entwicklung, was sich auf den Aktienkurs auswirken wird. Trader müssen diese Informationen verarbeiten und sich Meinungen zu ihnen bilden. Wenn der Bericht eines Unternehmens zeigt, dass die Wertentwicklung zufriedenstellend ist und dies auch weiterhin der Fall sein wird, legen die Kurse in der Regel zu. Natürlich ist das Gegenteil ebenso zutreffend. Schlechte und pessimistische Meldungen wirken sich negativ auf die Aktienkurse aus.

Konjunkturdaten werden in Pressemitteilungen veröffentlicht, deren Erscheinungstermin üblicherweise Monate im Voraus bekannt ist. Trader haben dadurch die Möglichkeit, die Sachlage zu prüfen, den Inhalt der Mitteilung vorherzusagen und von den erwarteten Marktbewegungen zu profitieren. Zu den Konjunkturdaten gehören Inflation, Informationen zum Bruttoinlandsprodukt (BIP), Zinsentscheidungen und Arbeitslosenzahlen. All diese Kennziffern wirken sich eher auf den Markt als Ganzes aus als auf einzelne Unternehmen. Es ist daher sinnvoll, bei der Spekulation in Zusammenhang mit diesen Meldungen indexbasierte CFDs zu verwenden. Wenn die Konjunkturdaten auf eine lebhafte Konjunktur hinweisen, steigen die Aktienkurse in der Regel. Fallen diese Daten jedoch ungünstig aus, werden die Preise häufig nachgeben.

Änderungen in der Zusammensetzung von Indizes treten auf, wenn große marktbeobachtende Unternehmen wie Standard & Poor's die Zusammensetzung ihrer Indizes anpassen. Dies kann beispielsweise der Fall sein, wenn ein Unternehmen die Marktkapitalisierungsanforderungen nicht mehr erfüllen kann und daher aus dem S&P 500 Index gestrichen wird.
Änderungen an einem Index erfolgen in der Regel zu im Vorfeld bekanntgegebenen Zeitpunkten, wobei die Namen der einzelnen Aktien erst bei Veröffentlichung preisgegeben werden. Trader können wahrscheinlich recht gut abschätzen, welche Aktien voraussichtlich betroffen sein werden, aber die Mutmaßungen werden erst zum Veröffentlichungszeitpunkt bestätigt oder widerlegt. Die Aufnahme in einen Index erhöht in der Regel die Nachfrage und den Preis einer Aktie. Sie wird dann natürlich als Bestandteil von Index-Tracking-Fonds benötigt. Umgekehrt verkaufen die Indexfonds die Aktie, wenn Aktien aus einem Index entfernt werden, und ihr Preis sinkt typischerweise.

Erwartete Entwicklungen sind bereits eingepreist

An important point for speculative traders to remember about opportunities precipitated around news announcements is that expected movements are already priced into the share price.

Investmentanalysten, Wirtschaftsexperten und andere Marktteilnehmer analysieren erwartete Nachrichten und stellen sich die Frage, wie die Nachricht sich auf die Preise auswirken wird. Obwohl sie sich wahrscheinlich nicht ganz einig sein werden, bilden ihre Meinungen einen Konsens, der nützlich ist. Dieser Konsens, der eine durchschnittliche Schätzung darstellt, ermöglicht es Tradern, von den Kursbewegungen zu profitieren, sobald die Meldung veröffentlicht wurde. Denn die durchschnittliche Schätzung wird bereits in den Wert der Aktie „eingepreist“. Wir erklären, wie dies geschieht.
Nach der Analyse schlagen Trader Kapital aus den erwarteten Kursausschlägen. Anstatt auf die Meldung zu warten, positionieren sie sich bereits im Vorfeld. Wenn eine Mitteilung veröffentlicht wird, haben die meisten Trader bereits eine Position bezogen.
Wenn die Nachricht der Konsensschätzung entspricht, bewegen sich die Preise kaum. Dies liegt daran, dass die Mehrheit der Trader bereits positioniert ist. Wenn jedoch die Meldungen von der durchschnittlichen Schätzung abweichen, muss der Aktienkurs entweder nach oben oder nach unten angepasst werden, um der wirtschaftlichen Realität gerecht zu werden. Diese Anpassung schafft Chancen für Trader.

Umsetzung +

Umsetzung spekulativer Handelsgeschäfte

Die Identifikation von Meldungen oder anderen Impulsen, die Kursausschläge verursachen, bietet dann die Möglichkeit, die Preisbewegungen auf drei Arten zu nutzen:

  • Sie können das Handelsgeschäft direkt nach der Veröffentlichung eingehen
  • Sie können abwarten, bis der Markt die Meldung verarbeitet und entsprechend reagiert hat. Sobald sich ein Trend herauskristallisiert, steigen Sie in den Trade ein.
  • Sie können zwei Orders für den Einstieg platzieren: eine oberhalb des aktuellen Preises des CFD und eine darunter, kurz vor der Veröffentlichung der Meldung.

Einstieg sofort nach der Veröffentlichung der Meldung

Die Eröffnung einer Position direkt nach der Veröffentlichung einer Meldung kann mit Schwierigkeiten verbunden sein, da der Kurs häufig enormen Schwankungen unterworfen ist, wenn Anleger sich im Vorfeld der Meldung falsch positioniert haben. Bei dieser Art des spekulativen Tradens müssen Sie schnellen Zugriff auf die Nachricht erhalten, sie schnell bewerten und dann schnell Ihre Order platzieren. Außerdem müssen Sie einem möglichen Kursanstieg zuvorkommen, der ebenfalls schnell eintreten wird. Trader, die direkt nach der Veröffentlichung einer Meldung in den Handel einsteigen, zahlen in der Regel einen höheren Aktienkurs oder verkaufen zu einem niedrigeren Preis.

Einstieg nach der Herausbildung eines Trends

Die meisten CFD-Trader, die sich bei ihren Handelsgeschäften an der Nachrichtenlage orientieren, warten ab, bis sich neue Trends herausgebildet haben. Dies ist in der Regel der einfachste Weg, um von einer Kursentwicklung zu profitieren, denn zunächst wird der CFD-Kurs schwanken, wenn Investoren darüber spekulieren, wie sich der Basiswert entwickeln wird. Sobald diese Schwankungen abgeebbt sind, ist der Zeitpunkt günstig, um am Markt zu partizipieren, aber Trader, die diese Art des Einstiegs bevorzugen, müssen lernen, überflüssige „Störsignale“ auszublenden, bevor sich ein klarer und anhaltender Trend herauskristallisiert. Dies verschafft ihnen einen Vorteil gegenüber anderen Tradern, vor allem denjenigen, die zu früh einsteigen und überrascht werden von frühen Preisumkehrungen und Kursen, die ihre Stop-Losses auslösen.

Die Richtung, in die sich ein CFD bewegen wird, ist in der Regel innerhalb von zwei bis fünf Minuten nach der Veröffentlichung einer Nachricht, die für die Kursbewegung verantwortlich ist, klar. Diese wenigen Minuten sind ausreichend, um alle Investoren, die versuchen, sich gegen den Trend zu positionieren, zu eliminieren, so dass es sinnvoll ist, kurze Zeitebenen zu verwenden - idealerweise 1 oder 2-Minuten-Charts -, um die Kursentwicklung nach der Ankündigung zu beobachten.

Einstieg vor der Veröffentlichung der Nachricht

Der Einstieg vor der Ankündigung ist der lukrativste Weg, um nachrichtenorientiert zu traden, vorausgesetzt, Sie haben richtig getippt und der Preis bewegt sich in die gewünschte Richtung. Indem Sie Aufträge platzieren, noch bevor der Kurs seine Richtung ändert, haben Sie den Vorteil, dass Sie den Trade zu dem von Ihnen gewünschten Preis abschließen können. Es bestehen Risiken beim Eingehen von Handelsgeschäften vor der Veröffentlichung von Nachrichten, da der Markt nach der Publikation stark schwanken und es etwas dauern kann, bis wieder Stabilität herrscht. Letztendlich interpretiert die Mehrheit der Marktteilnehmer die Nachricht als positiv oder negativ und handelt entsprechend. In der Zwischenzeit könnte Ihre Einstiegsorder bei Erreichen der entsprechenden Kursmarke ausgelöst werden, und dann sofort wieder geschlossen werden, sobald der Preis eine Kehrtwende vollzieht und Ihre zweite Einstiegsorder ausgelöst wird.

FP Markets Multi Platform

The Industry’s Most

Powerful Platforms

FP Markets provides some of the most technologically advanced platforms for all levels of trader, including Metatrader 4, WebTrader, Apps for iPhone and Android as well as IRESS.

  • Windows
    Windows
  • Mac
    Mac
  • WebTrader
    WebTrader
  • iPhone
    iPhone
  • Android
    Android

Starten Sie Trading in
wenigen Minuten

Eröffnen Sie jetzt ein Konto

  • Traden Sie Forex und CFDs
  • Mächtige Plattformen: MT4, MT5 und IRESS
  • 10.000+ Märkte
  • Spreads ab 0,0 Pips
  • Nur $100 Einlage
  • Hebel 500:1

FP Markets at the football