ETF-Handel mit FP Markets

ETF Trading
mit FP Markets

Was ist ein ETF?

ETFs sind passive Anlageprodukte, deren Preis darauf abzielt, den Korb der dem ETF zugrunde liegenden Vermögenswerte nachzuvollziehen. Bei der Anlage in ETFs müssen die Händler das Anlageprodukt nicht physisch erwerben. Investmentfonds wie The Vanguard Group, Commonwealth Funds, Morningstar und BlackRock verwalten ETFs. In den Fonds ist eine Vielzahl von Unternehmen enthalten.

Ein börsengehandelter Fonds (ETF) ist ein passiver Investmentfonds, der an weltweiten Börsen gehandelt wird. ETFs sind beliebte Finanzinstrumente, die die Vorteile und den Nutzen von Investitionen in Aktien - im Gegensatz zum Handel mit Investmentfonds - mit den Vorteilen des Handels mit Index-CFDs kombinieren. Wie andere Arten von Fonds bündeln ETFs das Kapital von Händlern in einem Korb verschiedener Anlagen, einschließlich Aktien, Anleihen und sonstiger Wertpapieranlagen.

ETFs bilden in der Regel mehrere Anlageklassen ab, was bedeutet, dass das Ziel des ETFs darin besteht, die Wertentwicklung der jeweiligen Anlageklasse nachzubilden. ETFs bilden bestimmte Vermögenswerte wie Aktien, Anleihen, Rohstoffe, und Währungsindizes ab; daher betrachten Händler börsengehandelte Fonds (ETFs) als einen Klassiker unter den Anlagen zur Portfoliodiversifizierung. ETFs sind wertvolle Finanzanlagen, die zahlreiche Vorteile bieten und für Trader ein hervorragendes Finanzinstrument sein können, um ihre Handelsziele zu erreichen. Im Jahr 2021 erreichten ETFs ein Volumen von 5,83 Billionen Dollar (USD), wobei fast 2 354 ETF-Produkte an den US-Börsen gehandelt wurden.

Eine kurze Geschichte des ETF-Handels

Der Handel mit börsengehandelten Fonds begann in Kanada im Jahr 1990, als der Physiker Nate Most nach dem Zusammenbruch der American Stock Exchange (AMEX) im Jahr 1987 den Auftrag erhielt, eine neue Klasse von Vermögenswerten zu schaffen. Most schuf den ersten börsengehandelten Fonds (ETF), um den Handelskorb der AMEX mit einer neuen und revolutionären strukturierten Anlageklasse zu füllen. Nate Most veränderte zunächst die Anlagephilosophie für institutionelle Anleger, um anspruchsvolle Handelsstrategien umzusetzen. ETFs machten die Märkte mit den Vorteilen gepoolter Anlagen und flexibler Handelsmöglichkeiten bekannt. Der 1993 aufgelegte Standard & Poor's Depository Receipts, gemeinhin als SPDR (SPY) bekannt, ist mit einem Anlagevolumen von über 400 Mrd. USD immer noch der weltweit beliebteste börsengehandelte Fonds (ETF).

Verschiedene Arten von ETFs

Die Nachfrage der Anleger und der kontinuierliche technologische Fortschritt haben mehr als 8000 börsengehandelte Fonds hervorgebracht. ETFs sind nun für Händler auf der ganzen Welt zugänglich, wobei niedrigere ETF-Preise den Zugang zu verschiedenen Finanzmärkten, Sektoren und Vermögensarten ermöglichen.

Es gibt verschiedene Arten von börsengehandelten Fonds (ETFs). Einige ETFs investieren in eine Vielzahl von Aktien und Anleihen. Andere bilden die Wertentwicklung eines Aktienindex ab, wie den Standard and Poor's E-Mini Index (S&P 500 E-Mini) oder den Dow Jones Industrial Average (DJIA E-Mini (CBOT)), und wieder andere bilden die Marktentwicklung ab (IBM Index).

Die verschiedenen börsengehandelten Fonds bieten den Anlegern jedoch unterschiedliche Vorteile und Nutzen für die Portfoliodiversifizierung. So bieten beispielsweise börsengehandelte Fonds (ETFs), die auf bestimmte Sektoren ausgerichtet sind, in der Regel eine geringere Diversifizierung als solche, die Indizes und deren Wertentwicklung nachbilden sollen.

Anleihen-ETFs

Börsengehandelte Anleihefonds (ETFs), allgemein bekannt als Renten-ETFs, sind für Händler bei der Diversifizierung von Anlageportfolios wichtig. Verschiedene Anlagearten zu tätigen, gilt als gute Strategie und Praxis zur Risikominimierung. Die meisten professionellen Händler investieren auch in ETFs auf festverzinsliche Wertpapiere und Anleihen, da diese Anlagen stetige Erträge bei potenziell geringeren Risiken als Aktien-ETFs bieten können.

Anleihen-ETFs sind so konzipiert, dass sie ein Engagement in praktisch jeder Art von Anleihen bieten: US-Staatsanleihen, Unternehmens- und Kommunalanleihen (Munis), internationale Anleihen, Hochzinsanleihen usw.

Gold (XAU)

Gold kann auf verschiedene Weise investiert werden, vom direkten Kauf von Gold bis hin zum Besitz von Aktien börsennotierter Minengesellschaften.

Einfache Transaktionen

Gold-ETFs können zu jeder Tageszeit gekauft und verkauft werden, solange die Börsen geöffnet sind. Goldinvestitionen werden von vielen als großartige Anlagemöglichkeit gegen die Inflation angesehen, wenn die Landeswährung an Wert verliert.

Gold-ETFs und Dividenden

Viele börsengehandelte Fonds (ETFs) bieten Dividenden, was sie für Anleger interessant macht.

Dies sind einige Unternehmen, die Dividenden ausschütten.

  • iShares S&P 500 Growth ETF (IVW.arcx).
  • ProShares UltraPro QQQ ETF (TQQQ.xnms).
  • Vanguard Dividend Appreciation ETF (VIG.arcx).

Prüfen Sie immer die Verfügbarkeit, wenn Sie diesen speziellen Service suchen.

Gold gilt als sicherer Hafen, da sein Preis regelmäßig steigt, wenn die Aktienmärkte einbrechen. Inzwischen investieren die Anleger in großem Umfang in börsengehandelte Goldfonds. Die Gold-ETFs sind in den letzten Monaten trotz des Ausbruchs der Pandemie relativ stabil geblieben.

Aktien-ETFs

Aktien-ETFs bilden die Wertentwicklung von Unternehmen und Aktien aus bestimmten Regionen und Ländern ab. Aktien-ETFs ermöglichen den Handel mit Sektoren wie Medizin-, Technologie- und Bankaktien, um die Handelsmöglichkeiten und -potenziale von Händlern und Anlegern zu erweitern.

Alternative Anlage-ETFs

Alternative Anlage-ETFs sind innovative Strukturen, die es Händlern ermöglichen, in Volatilität zu investieren oder sich an Anlagestrategien zu beteiligen, einschließlich Covered Call Writing und Currency Carry.

Faktor-ETFs

Die Investition in Faktor-ETFs ist eine Anlagestrategie, die Händler einsetzen, um bestimmte Renditegefäße in verschiedenen Anlageklassen zu erreichen. Professionelle Händler, institutionelle Anleger und aktive Manager haben immer wieder Faktor-ETFs eingesetzt, die über regelbasierte ETFs gehandelt werden, um ihre Anlageportfolios zu verwalten.

Inverse ETFs

Ein inverser ETF-Fonds ist eine umgekehrte Abbildung eines Zielindex. Inverse Fonds steigen beispielsweise, wenn der Zielindex sinkt, wie bei Leerverkäufen einer Aktie aufgrund eines Kursrückgangs. Inverse ETFs sind so konzipiert, dass sie von einem Rückgang des zugrunde liegenden Marktes oder Index profitieren.

Markt-ETFs

Markt-ETFs sind so konzipiert, dass sie einen bestimmten Index nachbilden, wie der SPY.ARC (Standard & Poor's 500) und der STW.AXW (Australia 200 Index Cash).

Spezial-ETFs

Bei den Spezial-ETFs gibt es zwei Fondstypen, die in jüngster Zeit entstanden sind, um den spezifischen Bedarf an gehebelten Fonds und inversen Fonds zu decken. Diese Spezial-ETFs bieten ein viel größeres Wachstumspotenzial und ein viel höheres Risiko.

Nachhaltige ETFs

Der Handel mit nachhaltigen ETFs kombiniert verschiedene Anlagestile, die sich auf Fonds konzentrieren, die entweder nachhaltige Wirtschaftsmodelle oder Märkte fördern. Nachhaltige ETFs umfassen Anlagestile und sozio-ökologische, sozio-ökonomische und staatliche Erkenntnisse. Die wichtigsten treibenden Kräfte des Marktes für nachhaltige ETFs sind die sich ständig ändernden geopolitischen Risiken, wie z. B. demografische Verschiebungen, staatliche Vorschriften und Gesetze.

Rohstoff-ETFs

Börsengehandelte Fonds (ETFs) sind ideal für den Einstieg in Rohstoffe wie Gold (XAU), Silber (XAG), Öl (WTI, XBR, XTI) und andere attraktive Aktienalternativen zur Portfoliodiversifizierung und zum Risikomanagement. Rohstoff-ETFs besitzen oft nicht direkt den zugrunde liegenden Vermögenswert, wie Gold (XAU), sondern nutzen stattdessen Derivate. Rohstoffderivate bilden den zugrundeliegenden Preis des Rohstoffs ab, bergen aber oft ein höheres Risiko, z. B. Gegenparteirisiken, als ein börsengehandelter Fonds (ETF), der den zugrundeliegenden Vermögenswert direkt besitzt.

Physisch gesicherter ETF

Gold (XAU) ist ein bekannter physisch besicherter ETF. Gold kann auf verschiedene Art und Weise genutzt werden; manche Menschen sichern sich gegen die Volatilität der Aktienmärkte, die Schwäche des US-Dollars und die Inflation ab. Gold ist ein einfaches Instrument mit Goldbarren, die in sicheren Tresoren gelagert werden. Der Preis dieses börsengehandelten Fonds wird wahrscheinlich parallel zu den Spot-Goldpreisen schwanken.

Investitionen in Goldminen

Investitionen in Goldminen werden im Allgemeinen als langfristige Anlage betrachtet. Gold schneidet meist besser ab als alle anderen Edelmetalle. Allerdings birgt jede Anlage auch Risiken.

Die Organisation des Emittenten kauft und hält Goldbarren oder investiert mit anderen ETFs in goldbezogene Unternehmen. Die Anleger zeichnen die Anteile des Fonds, deren Wert (im Gleichschritt) mit dem Goldpreis oder den Unternehmensaktien schwankt.

Währungs-ETFs

Währungs-ETFs investieren in Währungen und Gruppen von Währungen wie den US-Dollar (USD) oder einen Währungskorb. Beim Handel mit Währungs-ETFs investieren Händler entweder in eine einzelne Währung oder in Währungsderivate oder in eine Gruppe von Währungen und Währungsderivaten. Händler betrachten Währungsderivate in einigen Fällen als zusätzliche Risiken für den ETF. Bei der Anlage in Währungs-ETFs kaufen die Händler hauptsächlich die zugrunde liegende Währung, wenn der Marktpreis steigt. Währungs-ETFs können jedoch von Händlern zu Absicherungszwecken eingesetzt werden, um ihr Anlageportfolio zu schützen und potenzielle Währungsrisiken zu vermeiden.

Aktiv verwaltete ETFs

Aktiv verwaltete ETFs zielen darauf ab, einen einzelnen oder einen Korb von Indizes zu übertreffen, im Gegensatz zu den meisten ETFs, die einen Index nachbilden.

Börsengehandelte Schuldverschreibungen (ETNs)

Exchange Traded Notes (ETNs) sind Schuldverschreibungen illiquider Märkte, die durch die Kreditwürdigkeit der emittierenden Banken gestützt werden.

Auslandsmarkt-ETFs

ETFs auf ausländische Märkte sind so konzipiert, dass sie den japanischen Nikkei-Index, den Hang Seng-Index von Hongkong, den S&P/ASX 200-Index (Standard & Poor's und Australian Securities Exchange 200) und andere Märkte außerhalb der USA nachbilden.

Gehebelte ETFs

Hebelfonds sind marktfähige Wertpapiere, die darauf abzielen, potenzielle Gewinne aus einem Handel oder einer Investition zu steigern, indem sie Kapital in Form von Hebelwirkung für Investitionen aufnehmen. Das Verhältnis der ETFs kann je nach dem zugrunde liegenden Vermögenswert, auf den ein Händler abzielen möchte, variieren.

Sektor- und Branchen-ETFs

Sektor- und Branchen-ETFs sind so konzipiert, dass sie ein Engagement in bestimmten Branchen bieten, z. B. in Öl-, Pharma- oder Technologieunternehmen.

Stil-ETFs

Stil-ETFs bilden einen Anlagestil oder einen Marktkapitalisierungsschwerpunkt ab, einschließlich Value und Growth, z. B. Large-Cap Value, Medium-Cap und Small-Cap Growth.

Wie funktioniert der ETF-Handel?

Ein ETF (börsengehandelter Fonds) ist eine Klasse von Wertpapieren, die Händler über eine Maklerfirma an der Börse kaufen oder verkaufen. Bei ETF-Investitionen müssen die Händler das Anlageprodukt nicht physisch erwerben. ETFs sind beliebte Finanzinstrumente, die die Vorteile und den Nutzen der Anlage in Aktien und des Handels mit Investmentfonds kombinieren. ETFs bündeln das Kapital von Anlegern in einem Korb verschiedener Anlagen, darunter Aktien, Anleihen und andere Wertpapieranlagen.

ETFs funktionieren ähnlich wie der Aktienhandel, d. h. der Eigentümer des Basiswerts legt einen Fonds auf, der die Wertentwicklung des Basiswerts abbildet, und verkauft Anteile an die Anleger, die sich an diesem Fonds beteiligen. Die Anteilseigner besitzen also einen Prozentsatz der börsengehandelten Fonds (ETFs) und nicht den Basiswert des Fonds. Im Gegensatz zu einer Unternehmensaktie kann sich die Anzahl der im Umlauf befindlichen Anteile eines börsengehandelten Fonds (ETF) jedoch täglich ändern, da ständig neue Anteile aufgelegt und bestehende Anteile zurückgenommen werden.

ETF-Emittenten stellen Körbe von Basiswerten, einschließlich Rohstoffen, Anleihen, Währungen und Aktien, unter einem eindeutigen Tickersymbol und mit Intraday-Kursdaten zusammen. Die zugrunde liegenden Wertpapiere sind

immer mit dem Marktpreis des börsengehandelten Fonds übereinstimmen, da börsengehandelte Fonds (ETFs) in der Lage sind, kontinuierlich Anteile zurückzunehmen. Die Finanzinstitute nutzen den Arbitrage-Mechanismus, um unerwartete Kursschwankungen bei Abweichungen des ETF-Marktpreises vom Wert des Basiswerts zu kontrollieren. ETFs werden in der Regel zu niedrigeren Gebühren angeboten als andere Fondsarten und werden von einigen Händlern und Anlegern auch als einfach zu handeln angesehen.

Händler sollten immer die Risiken berücksichtigen, bevor sie in ein Finanzinstrument investieren.

Wie kann man mit ETFs handeln?

Es gibt im Wesentlichen sieben ETF-Handelsstrategien, die Anleger und Händler anwenden können, da ETFs den Handel mit verschiedenen Anlageklassen und verschiedenen Sektoren ermöglichen.

Dollar-Cost Averaging

  • Grundstrategie.
  • Regelmäßiger Kauf eines bestimmten festen Dollarbetrags eines Vermögenswerts.
  • für junge Menschen geeignet.
  • über ein stabiles Einkommen verfügen, von dem sie jeden Monat ein wenig sparen können.
  • Vorzugsweise nicht auf einem niedrig verzinsten Sparkonto.
  • Das Dollar-Cost Averaging sorgt für Disziplin beim Sparen. Sie können sich selbst zuerst bezahlen, was Sie durch regelmäßiges Sparen erreichen.
  • Legen Sie mehr Anteile an, wenn der ETF-Kurs niedrig ist, und weniger Anteile, wenn der ETF-Kurs hoch ist, so dass sich die Kosten der Bestände im Durchschnitt ausgleichen.

Vermögensaufteilung

  • Aufteilung eines Teils eines Portfolios auf verschiedene Anlagekategorien zur Diversifizierung.
  • Eine niedrige Investitionsschwelle für die meisten ETFs
  • Ideal für Anfänger, je nach Anlagehorizont und Risikotoleranz.

Swing-Handel

  • Profitieren Sie von starken Schwankungen bei Aktien oder anderen Instrumenten wie Währungen oder Rohstoffen.
  • Wenige Tage bis einige Wochen, um sich zu entwickeln, im Gegensatz zu Daytrading, im Gegensatz zu Daytrading
  • Diversifizierung des Portfolios
  • Enge Bid/Ask-Spannen

ETFs spiegeln nicht die Marktentwicklung einer Aktie wider, sondern stellen Körbe von Aktien oder anderen Finanzanlagen dar. Anleger diversifizieren ihre Portfolios häufig mit ETFs, da sie weniger anfällig sind als Aktien.

Sektor-Rotation

  • Verschiedene Sektoren der Wirtschaft anvisieren.
  • Ausführen einer Sektorrotation.
  • Möglichkeit der Gewinnmitnahme oder Vermeidung übermäßiger Verluste durch Rotation in einen anderen Wirtschaftssektor.

Die Sektor-Rotation ermöglicht es Händlern, in verschiedene Sektoren des Wirtschaftszyklus einzusteigen oder auszusteigen, was ETF-Händlern mehr Flexibilität an den Märkten bietet. Nehmen wir zum Beispiel an, ein Anleger hat in einen Gold-ETF wie GLD.ARC investiert. Ein Händler möchte vielleicht Gewinne mitnehmen oder eine Position in diesem ETF schließen und in einen Technologie-ETF wie XLK.ARC wechseln.

Physisch gesicherter ETF

Gold (XAU) ist ein bekannter physisch besicherter ETF. Gold kann auf verschiedene Art und Weise genutzt werden; manche Menschen sichern sich gegen die Volatilität der Aktienmärkte, die Schwäche des US-Dollars und die Inflation ab. Gold ist ein einfaches Instrument mit Goldbarren, die in sicheren Tresoren gelagert werden. Der Preis dieses börsengehandelten Fonds wird wahrscheinlich parallel zu den Spot-Goldpreisen schwanken.

Wetten auf saisonale Trends

Saisonale Trends gelten als das "Sell in May and go away"-Phänomen im weltweiten Aktienhandel. Aktien entwickeln sich in den sechs Monaten von Mai bis Oktober schlechter als in der Zeit von November bis April.

Die günstigste Zeit für den Handel mit Gold (XAU) sind in der Regel die Monate September und Oktober, dank der starken Nachfrage aus Indien vor der Hochzeitssaison und dem jährlichen Lichterfest.

Absicherung (Hedging)

Händler investieren häufig in börsengehandelte Fonds, um andere Positionen abzusichern und vor Abwärtsrisiken zu schützen.

Ziele und Vision der Strategie

Angenommen, Sie möchten mit CFDs handeln, deren Basiswert AGG.ARC ist und Ihr Konto in USD geführt wird. Wenn AGG.ARC zu folgenden Kursen gehandelt wird: Bid 106 und Ask 107

If you decide to trade and BUY 100 Units of AGG.ARC, because you think that the price of AGG.ARC ETF is going to rise in the future. The margin on AGG.ARC is 20% this means that you are required to put up 20% of the position value in order to take up your desired position in AGG.ARC.

Deshalb würden Sie zumindest folgenden Betrag auf Ihrem Konto benötigen, um die Position einnehmen zu können:

20% x (100 x 107) = $2140

Dies wiederum gibt Ihrer Position einen Wert von $10700

In der nächsten Stunde hat sich der Kurs von AGG.ARC. auf: Bid 110 und Ask 111

Sie haben nun einen profitablen Handel getätigt. Sie könnten Ihre Position schließen, indem Sie zum aktuellen Preis von 110 $ verkaufen. Ihr Gewinn wäre demnach:

100 x (110 - 107) = $300

Ist der ETF-Handel rentabel?

Der Handel mit börsengehandelten Fonds kann eine gewinnbringende Methode sein, sich den Märkten zu nähern und mit ihnen zu handeln. Händler, die mit einem gut ausgearbeiteten Finanzplan und festgelegten Zielen an die globalen Börsen gehen, können die Chancen des ETF-Handels entweder zur Portfoliodiversifizierung oder zu Absicherungszwecken nutzen. Händler sollten alle Faktoren sorgfältig prüfen, um sicherzustellen, dass der gewünschte ETF das beste Instrument ist, um ihre Anlageziele zu erreichen.

Wie beginnt man den Handel mit ETFs?

Beginnen Sie den Handel mit ETFs in 9 einfachen Schritten:

Eröffnen Sie ein Demo- und ein Live-Handelskonto bei FP Markets


Lernen Sie alles, was Sie wissen müssen, in der FP Markets Handelsakademie


Setzen Sie Ihre Handelsfähigkeiten auf dem Demokonto in die Praxis um, ohne Ihr Kapital einem Risiko auszusetzen


Recherchieren Sie gründlich über die ETFs, in die Sie investieren möchten, und verfolgen Sie deren Marktentwicklung


Erstellen Sie einen Handelsplan und entscheiden Sie, ob Sie den Basiswert kaufen oder verkaufen wollen


Platzieren Sie Ihren Handel und überwachen Sie Ihre Position genau


Diversifizieren Sie Ihr Anlageportfolio, um Ihre offene Position vor den damit verbundenen Handelsrisiken zu schützen.


Sobald Sie das gewünschte Ergebnis erreicht haben, schließen Sie Ihre Position.


Analysieren Sie Ihre Leistung und Risiken, bevor Sie mit Ihren nächsten Geschäften fortfahren.

Verfügbare ETFs

Symbol Beschreibung Vertragsgröße Hebel
ACWI iShares MSCI ACWI ETF (ACWI.xnms) 1 1:5
AGG iShares Core U.S. Aggregate Bond ETF (AGG.arcx) 1 1:5
BIL SPDR Bloomberg 1-3 Month T-Bill ETF (BIL.arcx) 1 1:5
BND Vanguard Total Bond Market ETF (BND.xnms) 1 1:5
BSV Vanguard Short-Term Bond ETF (BSV.arcx) 1 1:5
DIA SPDR DJIA ETF (DIA.arcx) 1 1:5
EEM iShares MSCI Emerging Markets ETF (EEM.arcx) 1 1:5
EFA iShares MSCI EAFE ETF (EFA.arcx) 1 1:5
GLD SPDR Gold Shares ETF (GLD.arcx) 1 1:5
HYG iShares iBoxx High Yield Corp Bond ETF (HYG.arcx) 1 1:5
ICLN iShares Global Clean Energy ETF (ICLN.xnms) 1 1:5
IEI iShares 3-7 Year Treasury Bond ETF (IEI.xnms) 1 1:5
IEMG iShares Core MSCI Emerging Mkts ETF (IEMG.arcx) 1 1:5
IJH iShares Core S&P Mid-Cap ETF (IJH.arcx) 1 1:5
IJR iShares Core S&P Small-Cap ETF (IJR.arcx) 1 1:5
ITOT iShares Core S&P Total US Stocks ETF (ITOT.arcx) 1 1:5
IVV iShares Core S&P 500 ETF (IVV.arcx) 1 1:5
IVW iShares S&P 500 Growth ETF (IVW.arcx) 1 1:5
IWD iShares Russell 1000 Value ETF (IWD.arcx) 1 1:5
IWF iShares Russell 1000 Growth ETF (IWF.arcx) 1 1:5
IWM iShares Russell 2000 ETF (IWM.arcx) 1 1:5
LQD iShares iBoxx IG Corp Bond ETF (LQD.arcx) 1 1:5
QQQ Invesco QQQ Trust Series 1 ETF (QQQ.xnms) 1 1:5
SHV iShares Short Treasury Bond ETF (SHV.xnms) 1 1:5
SHY iShares 1-3 Year Treasury Bond ETF (SHY.xnms) 1 1:5
SPY SPDR S&P 500 ETF (SPY.arcx) 1 1:5
SUSL iShares ESG MSCI USA Leaders ETF (SUSL.xnms) 1 1:5
TIP iShares TIPS Bond ETF (TIP.arcx) 1 1:5
TLT iShares 20+ Year Treasury Bond ETF (TLT.xnms) 1 1:5
TQQQ ProShares UltraPro QQQ ETF (TQQQ.xnms) 1 1:5
VB Vanguard Small-Cap ETF (VB.arcx) 1 1:5
VCIT Vanguard Intermediate-Term Corporate ETF (VCIT.xnms) 1 1:5
VCSH Vanguard Short-Term Corp Bond ETF (VCSH.xnms) 1 1:5
VEA Vanguard FTSE Developed Mkts ETF (VEA.arcx) 1 1:5
VGT Vanguard Info Tech ETF (VGT.arcx) 1 1:5
VIG Vanguard Dividend Appreciation ETF (VIG.arcx) 1 1:5
VNQ Vanguard Real Estate ETF (VNQ.arcx) 1 1:5
VO Vanguard Mid-Cap ETF (VO.arcx) 1 1:5
VOO Vanguard S&P 500 ETF (VOO.arcx) 1 1:5
VTI Vanguard Total Stock Mkt ETF (VTI.arcx) 1 1:5
VTV Vanguard Value ETF (VTV.arcx) 1 1:5
VWO Vanguard FTSE Emerging Mkts ETF (VWO.arcx) 1 1:5
VXUS Vanguard Total International Stock ETF (VXUS.xnms) 1 1:5
VYM Vanguard High Dividend Yield ETF (VYM.arcx) 1 1:5
XLF Financial Select Sector SPDR ETF (XLF.arcx) 1 1:5
XLK Technology Select Sector SPDR ETF (XLK.arcx) 1 1:5

ETF-Handel - FAQ

Was ist ein ETF?

Ein ETF (börsengehandelter Fonds) ist eine Klasse von Wertpapieren, die Händler über eine Maklerfirma an der Börse kaufen oder verkaufen. ETFs sind passive Anlageprodukte, die den Kassakurs von Finanzanlagen handeln. Bei der Anlage in ETFs müssen die Händler das Anlageprodukt nicht physisch erwerben. ETFs sind beliebte Finanzinstrumente, die die Vorteile und den Nutzen von Investitionen in Aktien und den Handel mit Investmentfonds vereinen, zusätzlich zu den Vorteilen des Handels mit Index-CFDs. ETFs bündeln das Kapital von Händlern in einem Korb aus verschiedenen Anlagen, darunter Aktien, Anleihen und andere Wertpapieranlagen.

Fangen Sie
in wenigen Minuten an zu handeln

Jetzt Konto eröffnen

bullet Zugang zu über 10.000 Handelsinstrumenten
bullet Positionen automatisch öffnen & schließen
bullet Nachrichten & Wirtschaftskalender
bullet Technische Indikatoren & Charts
bullet Viele weitere Tools enthalten

Indem Sie Ihre E-Mail-Adresse angeben, stimmen Sie der Datenschutzrichtlinie von FP Markets zu und willigen ein, dass FP Markets Sie zu Marketingzwecken kontaktieren darf. Sie können diese Mitteilungen jederzeit deaktivieren.





Get instant Updates in Telegram
Seitenverzeichnis | © FP Markets 2022